Kunst im Odenwald
Skulpturen im Kurpark von Bad König

Skulpturenpark

 

Bad König, Stadt der Skulpturen!

Über 50 Arbeiten stehen im Kurpark,
im Lustgarten hinter dem Schloss,
auf dem Kunstplatz Nr.1 am Ende der Schwimmbadstraße neben dem Bauhof
auf dem neuen Spielplatz und bei der Wandelhalle.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Bad König
Die beteiligten Bildhauer/Innen können Sie unter "Die Bildhauer" kennenlernen.


Kontakt: Marianne und Paul August Wagner
64747 Breuberg-Rai-Breitenbach

Telefon 06165/3883244
 

"Beziehungen", Sandstein, Peter Hörr  


"Du warst tapfer mein Held"
Sandstein, Paul August Wagner


Sandstein, Barbara Saatze, Puchheim

 

"Schau mir in die Augen Kleiner"
Sandstein, Sabine Wagner 

"Schnapper von Bad König", Sandstein, Marianne Wagner


Kunstplatz Nr. 1
Unser Freiluft-Atelier 
am Ende der Schwimmbadstraße, neben dem Bauhof.
2012 haben wir der Stadt Bad König unsere Sandstein-Arbeiten als Skulpturen für den Kurpark als Dauer-Leihgabe überlassen. 
 Gleichzeitig stellte uns die Stadt ein Gelände zum Arbeiten zur Verfügung.
Seit dem sind dort viele Kunstwerke entstanden und wir haben noch große Pläne:
Zum Beispiel soll hier eine Kunsthalle entstehen.

Skulpturen für die erträumte Kunsthalle.


Eingang zur „Kunsthalle“, Blick aus dem „Tempel der Unvollkommenheit“.



Eine Ecke der Kunsthalle






Figur mit Totenkopf, Terrakotta, Paul August Wagner
Titel: „Dieser Schädel war ein schönes Mädel“.
Oder auch: "Was ich hier habe, war ein stolzer Knabe. Brust Bauch und Pimmel sind schon im Himmel".







Tempel der Unvollkommenheit“.  PAW


Im Boden des Tempels bilden Sandstein-Gesichter einen "Kreis der Ahnen"

Bildhauer-Treffen

Wir treffen uns regelmäßig zum gemeinsamen Arbeiten auf dem Kunstplatz Nr. 1, in der Nähe vom Bauhof/Bad König
Siehe auch TERMINE



"In Bad König blüht die Kunst" auf dem Kunstplatz Nr. 1





Lieber der Klügste unter den Dummen, als der Dümmste unter den Klugen!


Winter auf dem Kunstplatz Nr.1

Weiter im Kurpark:


"Der alte Mann sprach zu Gott: Mach mich wieder flott"
Paul August Wagner

"Romeo und Julia"

Keramik + Beton, Marianne Wagner
 

 

Foto: Uta Sperling



Karin Ebert
Sandstein, "Ode an Odin"



"In der Tiefe des Wassers gibt es unbekannte Königreiche"
Sandstein, 2014, Marianne Wagner
Die Skulptur findet viel Beachtung - nicht nur bei den Enten und Gänsen!



"Stuhl aus Stein, nimm Platz und spür die Ewigkeit", Sandstein, Sabine Wagner
Standort: Lustgarten hinter dem Schloss



"Das Meer unserer Träume ist noch lange nicht leer gefischt", Paul August Wagner, 2012



Barbara Saatze, Puchheim, Sandstein




"Venus vom Odenwald", Sandstein, Marianne Wagner






Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden